Newsletter Hans und Ilse Breuer-Stiftung-September 2011

Spenden & Helfen

Sehr geehrte Damen und Herren,


seit nunmehr etwas über 10 Jahren existiert die Hans und Ilse Breuer-Stiftung mit den Zielen, die ihr seinerzeit der Stifter, der Unternehmer Hans Breuer aus Neu-Isenburg bei Frankfurt, auf den Weg gegeben hat: Durch gezielte Förderung wissenschaftlicher Grundlagenforschung dem dramatischen Anstieg der Demenzerkrankungen entgegenwirken und durch tatkräftige Unterstützung im Alltag die Lebenssituation von Betroffenen und ihren Angehörigen spürbar verbessern.

Auf diesem Weg sind wir bereits ein großes Stück vorangekommen. All diejenigen, die sich durch großzügige Zuwendungen, durch ihr uneigennütziges Engagement, durch herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Demenzforschung und -hilfe oder aber einfach nur durch ihr ausgeprägtes Interesse der Stiftung gegenüber verbunden gezeigt haben, wollen wir an den Geschicken der Stiftung teilhaben lassen. Von nun an möchten wir berichten, wie Ihre Unterstützung eingesetzt wird und was Ihre Unterstützung und Ihr Engagement im Bereich der Forschung und Hilfe bewirken kann. Wir wollen Sie zweimal jährlich in Form eines Newsletters über alle Neuigkeiten rund um die Arbeit der Hans und Ilse Breuer-Stiftung informieren und laden Sie ganz herzlich ein, mit uns den Weg der Stiftung gemeinsam zu gestalten.


Mit besten Grüßen

Ihre Hans und Ilse Breuer-Stiftung
 

Projekt StattHaus in Offenbach am Main

 

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung will Menschen, die an einer Demenz leiden, mit der Einrichtung einer ambulant betreuten Wohngruppe eine Alternative zur stationären Versorgung in einem Pflegeheim eröffnen. Demenziell erkrankte Menschen sollen in bester Stadtlage nach Möglichkeit selbstständig und selbstbestimmt und dabei individuell umsorgt und gepflegt weitgehend am gesellschaftlichen Leben teilnehmen und ihren Alltag selbst gestalten können.

Zu diesem Zweck wurde eine Gründerzeitvilla im Offenbacher Westend erworben, in der nach umfangreicher Renovierung 8 bis 10 ambulant betreute Wohnplätze geschaffen und ein Informationszentrum nebst Begegnungsstätte eingerichtet werden soll.

Eine Eröffnung der Einrichtung ist im Herbst 2012 geplant.

Das Projekt hatte in den Medien bereits umfangreiche Resonanz gefunden. Alle Informationen sowie Presseberichte finden Sie auf unserer Homepage.

Zudem hat der lokale Fernsehsender RheinMain TV folgenden Bericht über das Projekt veröffentlicht:  

 

Welt-Alzheimertag am 21. September!

Am 21. September 2011 ist Welt-Alzheimertag!

Unter dem Titel „Demenz hat viele Gesichter“ findet in dem Anwesen Geleitsstraße 94 in Offenbach am Main – der Adresse des künftigen Demenzzentrums der Hans und Ilse Breuer-Stiftung – ein Informationstag mit Fotoausstellung und Filmvorführung sowie anschließender Diskussion statt.

Gemälde und Fotographien von Betroffenen und Kurzfilme werden gezeigt sowie ein Filmdokumentation über eine ambulant betreute Demenzwohngemeinschaft in Darmstadt, die von der Hans und Ilse Breuer-Stiftung in den vergangenen Jahren umfangreich gefördert wurde.

Im Anschuss hieran findet direkt gegenüber eine Publikumsdiskussion mit Frau Bürgermeisterin Birgit Simon in den Räumen der Hochschule für Gestaltung, Geleitsstraße 103, Offenbach am Main, statt.

Für eine Stärkung sowie einen ungezwungenen Austausch mit den Besuchern und Akteuren ist selbstverständlich gesorgt.

Weitere Informationen sowie das genaue Programm der Veranstaltung können hier in der Einladung eingesehen werden (PDF-Dokument, 145.3 KB) (PDF-Download).

 

„Eibsee-Meeting“ vom 12. bis 15. Oktober 2011


In der Zeit vom 12. bis zum 15. Oktober 2011 findet das 11. Internationale „Eibsee-Meeting“ in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen zur Erforschung der molekularen Mechanismen der Alzheimererkrankung statt.

Die Konferenz wurde im Jahre 2000 von Prof. Christian Haass mit Hilfe des Schwerpunktprogramms der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) zur Erforschung der Alzheimererkrankung ins Leben gerufen. Die wissenschaftlich hochkarätige Veranstaltung bringt jährlich rund 90 international führende Spitzenforscher zusammen und stellt eine Plattform für gegenseitigen Informationsaustausch und Kooperationen dar. Seit vier Jahren wird die Konferenz von der Hans und Ilse Breuer-Stiftung zusammen mit der DFG finanziert. Seit dem Jahr 2010 hat die Stiftung die gesamte Finanzierung der Konferenz übernommen. Traditionell vergibt die Hans und Ilse Breuer-Stiftung am Eröffnungsabend den mit 100.000 € dotierten deutschen Alzheimerforschungspreis.

Weitere Informationen finden sich unter folgendem Link:

 

Neugestaltung der Spendenseite der Stiftung


Die Stiftung hat das Angebot an Informationen über Zuwendungen unterschiedlichster Art ausgeweitet. Unter dem Stichwort „Spenden und Helfen“ findet sich Wissenswertes über Möglichkeiten der Unterstützung der von der Stiftung geförderten Ziele. Hier erhalten Sie weitere Informationen über die steuerliche Vorzüge der Förderung einer gemeinnützigen Einrichtung.

Die Arbeit der Hans und Ilse Breuer-Stiftung und damit der Erfolg der von der Stiftung geförderten Projekte hängt auch von Ihrer Mithilfe ab. Auch eine kleine Spende kann großes Bewirken und trägt dazu bei, dass die Hans und Ilse Breuer-Stiftung ihre Arbeit fortsetzen kann.
 

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.