Miteinander und füreinander im Quartier

Spenden & Helfen

Miteinander und füreinander im Quartier

Projektstatus Netzwerk
 

Eine aktuelle Emnid-Umfrage von Netzwerk Nachbarschaft hat ergeben: Fast 60 Prozent der Menschen verbinden mit dem Begriff "Nachbarschaft" das Gefühl von Unterstützung, 44 Prozent das von Freundschaft und 38 Prozent das von Zusammengehörigkeit. Jedem Fünften vermitteln Nachbarn ein Gefühl von Heimat. Und genau das ist es, was Menschen mit Demenz ebenfalls wollen, selbst wenn sie sich nicht mehr alleine zuhause in den eigenen vier Wänden versorgen können.

Das StattHaus verfolgt den Ansatz, diesen Menschen im Quartier rund um die Geleitsstraße eine Heimat zu geben, in der sie sich wohlfühlen und in ihrem Umfeld bleiben können - mit der entsprechenden Unterstützung von Profis und Bürgern. Gemeinsam mit den Nachbarn, die schon jetzt sehr viel im Viertel bewegen und eine besondere Rolle in dem Konzept spielen, sollen Betroffene auch zukünftig bedarfsgerecht betreut und in den Alltag eingebunden werden, um möglichst lange selbstbestimmt handeln zu können.

„Wenn ich alleine an die bisherigen Begegnungen und Veranstaltungen denke, die wir in der Hochschule für Gestaltung, im Boxcamp, in der Frei-religiösen Gemeinde oder im Maßatelier von Frau Sönmez machen durften, bin ich sehr dankbar und froh, dass wir uns für diesen Standort entschieden haben“, sagt Jutta Burgholte-Niemitz, die Leiterin des StattHauses. „Aber es geht nicht nur um die aktive Mithilfe. Auch die wohlwollende Akzeptanz eines solchen Projekts mitten in der Stadt ist nicht selbstverständlich und spricht für die schon sprichwörtliche Offenbacher Toleranz, die ich jedes Mal, wenn ich hier bin, hautnah und in unterschiedlichster Art und Weise erlebe. Es wäre prima, wenn diese Begeisterung weiterhin bleibt.“

Gerade dadurch, dass jeder einen Beitrag im Rahmen seiner Möglichkeiten leistet, kann ein Netzwerk entstehen, das ambulant betreute Wohngruppen ganzheitlich auffängt und dauerhaft sinnstiftend und lebendig halten kann.

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.