1. Senioren-Infobörse am 24./25.9.2011

© Hans und Ilse Breuer-Stiftung

 

Die Stadt Offenbach bereitet sich auf die zunehmend älter werdende Bevölkerung und ihre Bedürfnisse vor. Wie das funktionieren kann und welche Angebote es in der Stadt gibt, zeigte die erste Info-Börse für Senioren. Dass dabei das Thema Demenz nicht fehlen durfte, war selbstverständlich. Also hieß es auch für das StattHaus: auf zur Stadthalle und Stand mit Plakaten, Flyern und anderem Informationsmaterial aufbauen. Zwei Tage lang klärte Jutta Burgholte-Niemitz gemeinsam mit Rita Stoltz, ehrenamtliche Mitarbeiterin im StattHaus über die Idee zum geplanten Demenzkompetenzzentrums auf, knüpfte Kontakte und zeigte sich von den Offenbachern erneut begeistert. „Ich habe wie schon in der letzten Monaten, wieder sehr viele neue, engagierte und interessante Menschen kennengelernt“, erklärte sie.

Insgesamt präsentierten über 70 Aussteller ihr Angebot, das von konkreten Hilfestellungen zur Pflege, über Mitmachprogramme und Anregungen für ein aktives Leben im Alter bis hin zu Wohnformen, Bildungsangeboten und Anregungen für Austausch und Kontaktaufnahme reichte.

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.