Testamente

Jeder Mensch wird sich irgendwann in seinem Leben mit der Frage beschäftigen, wie er den eigenen Nachlass regeln soll. Seien es die Erfahrungen, die man bei der Abwicklung eines anderen Nachlasses gemacht hat, seien es Überlegungen, wie die finanzielle Absicherung eines überlebenden Partners oder der Familie ausgestaltet sein sollen – die Gründe, weswegen wir uns mit der Regelung einer Vermögensnachfolge befassen, sind so unterschiedlich wie die Menschen selber, die sich diese Fragen stellen.

Eines bleibt jedoch in allen Fällen gleich: Die Regelung der Vermögensnachfolge sollte für jung und alt, vermögend oder weniger vermögend, verheiratet oder ledig, gleichermaßen wohl überlegt sein.

Neben Aspekten der finanziellen Absicherung des Partners und der letztwilligen Begünstigung weiterer Familienmitglieder wird zunehmend auch die Zuwendung an eine gemeinnützigen Einrichtung bei der Regelung einer Vermögensnachfolge erwogen. Dies bringt nicht nur erhebliche Steuervorteile sondern schafft zudem die Gewissheit, über den Tod hinaus vielen Menschen Hoffnung zu geben.

Natürlich wollen wir an dieser Stelle auch die Möglichkeit ansprechen, in einem Testament die Arbeit der Hans und Ilse Breuer – Stiftung zu unterstützen.

Bitte sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen die unterschiedlichen Möglichkeiten einer letztwilligen Begünstigung der Stiftung vorstellen können. Gerne erörtern wir mit Ihnen die verschiedenen – natürlich auch steuerlichen – Aspekte einer Rechtsfolgegestaltung, in der die Hans und Ilse Breuer – Stiftung ganz nach Ihren Vorstellungen eine Unterstützung erfährt.
 

 

Kontakt

Bei Fragen zu den oben genannten Möglichkeiten wenden Sie sich
bitte an:

Hans und Ilse Breuer-Stiftung
Roland Bergfeld (Vorstand)
Telefon: 069 - 6315750
E-Mail

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.