Welt-Alzheimer-Tag 2012

Spenden & Helfen

Reges Interesse am Welt-Alzheimer-Tag: Unsere Kaffeetafel am StattHaus war gut besucht

Der Welt-Alzheimer-Tag am 21. September bot auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit, sich zu informieren und auszutauschen. Das Motto „Demenz: zusammen leben“ stellte in diesem Jahr den Aspekt der Gemeinschaftlichkeit und des alltäglichen Umgangs in den Mittelpunkt.

Zu dieser Gelegenheit hatte sich die Hans und Ilse Breuer-Stiftung etwas Besonderes überlegt und Interessenten, Angehörige und Nachbarn zu einer großen Kaffeetafel eingeladen. Die Idee fand großen Anklang – und so wurde der Garten des im Umbau befindlichen StattHauses von regem Austausch und interessanten Gesprächen belebt.

Seit 1994 findet der weltweite Alzheimer-Aktionstag statt. Er hilft jedes Jahr, Brücken zu bauen und die Öffentlichkeit auf die Situation der von Demenz Betroffenen und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. Schließlich gehören Demenzerkrankungen für viele Menschen zum Alltag: Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenz betroffen, bis 2050 werden es bis zu 115 Millionen Menschen sein. Begegnen kann man ihnen nicht nur in Heimen oder Seniorentreffs, sondern auch mitten in den Familien, beim Einkauf oder in der Nachbarschaft. Auch darum war es uns so wichtig, insbesondere die Nachbarn der zukünftigen Wohneinrichtung im StattHaus an das Thema heranzuführen.

Ganz im Sinne des Aktionsmottos trug unsere Kaffeetafel dazu bei, das Zusammenleben weiter zu stärken. Es herrschte ein Kommen und Gehen vielfältiger Gäste. Auch eine ehemalige Schülerin der Mädchenschule, die einstmals im StattHaus untergebracht war, besuchte das Gelände mit der bewegten Geschichte – und überlegt nun, in die ab 2013 geplante Wohngruppe zu ziehen.

Auch in der Presse wurde über unsere Kaffeetafel berichtet. Hier können Sie einen Bericht der Frankfurter Rundschau herunterladen (JPEG-Bild, 1.2 MB).

 

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung verschickt regelmäßig einen Newsletter zum StattHaus. Hier können Sie unseren kostenlosen StattHaus-Newsletter bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen rund um das Thema Betroffenenhilfe informieren.