Das StattHaus in Offenbach

Was wir tun

 

Von Demenz betroffene Familien benötigen bedarfsgerechte und professionelle Begleitung und konkrete Unterstützungsleistungen.  

 

Informieren und Beraten

Ob in Form einer persönlichen Beratung, regelmäßigen Informationsseminaren oder Vorträgen zu verschiedenen Aspekten der Demenz – im StattHaus erhalten Betroffene und Angehörige Antworten auf ihre Fragen und Möglichkeiten einer verbesserten häuslichen Versorgung. Gerne können Sie uns kontaktieren, um einen Termin zu vereinbaren:

Montag bis Freitag von 10 – 18 Uhr unter der Telefonnummer 069/ 2030 5546 oder 069/ 9855 7952 bzw. unter der E-Mail-Adresse: statthaus-of@breuerstiftung.de

Ansprechpartner: Jutta Burgholte-Niemitz und Tanja Dubas   

Alle Bereiche und Angebote im StattHaus finden Sie in unserer Broschüre zum Download (PDF-Dokument, 3.2 MB).

 

Betreuen

© georg-foto

 

Für Menschen mit einer leichten bis mittleren Demenz bietet das StattHaus Betreuungsleistungen in Form von Gruppen- oder Einzelbetreuung an. Sie erhalten Anregung und können sich ihren Fähigkeiten entsprechend bewegen und wohlfühlen. Gleichzeitig werden pflegende Angehörige für einige Stunden am Tag entlastet.

Unsere Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz bestehen aus maximal 8 Personen. Unter Anleitung einer Fachkraft werden für unsere Tagesgäste gemeinsam mit freiwilligen Helfern verschiedene Aktivitäten für Körper und Geist durchgeführt. Unsere Gruppen treffen sich dienstags, mittwochs und donnerstags in der Zeit zwischen 10 Uhr und 16 Uhr (nach Absprache).

Kosten

Niedrigschwellige Betreuungsangebote gemäß §45a SGB XI sind Angebote zur stundenweisen Entlastung von pflegenden Angehörigen. Die Kosten werden je nach Pflegegrad anteilig von den Pflegekassen übernommen oder sogar komplett erstattet. Zudem haben Sie die Möglichkeit, bis zu 40% der nicht ausgeschöpften Sachleistungen für unsere Unterstützungsangebote zu verwenden.

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir die für Sie passende/n Hilfe/n abstimmen können.

 

Teilnahme an unseren Betreuungsgruppen für Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen (3-4 Stunden nach Absprache)   25,00 €
Einzelbetreuung pro Stunde 12,00 €
 

Gesprächsgruppe für Angehörige

Einmal im Monat treffen sich pflegende Angehörige im StattHaus, um sich auszutauschen, besondere Situationen zu reflektieren sowie gegenseitig Tipps und hilfreiche Informationen weiterzugeben.

Zudem werden verschiedene Aspekte und Themen gemeinsam besprochen sowie Impulse und Anregungen für einen entspannteren Umgang mit Demenz gegeben.

Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich gerne unter der Telefonnummer 069/2030 5546 oder per E-Mail statthaus-of@breuerstiftung.de.

 

Öffentliches Café als Ort der Begegnung

© georg-foto

 

Für unsere Tagesgäste, aber ebenso für andere Betroffene und deren Angehörige, Nachbarn und die Mieter der Wohngemeinschaft steht ein öffentliches Café im Haus zur Verfügung. Hier können sich Menschen mit Demenz und deren Pflegende entspannt aufhalten und gleichzeitig das Gefühl entwickeln, in die Gesellschaft und den Stadtteil eingebunden zu sein. Das Café dient ebenso wie der große Garten hinter dem Haus als Treffpunkt für Interessierte sowie als Veranstaltungsort für Kultur- und Informationsangebote (siehe auch Termine).

Öffnungszeiten:

Montag: 12.00-14.00 Uhr (Mittagstisch)
Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 12.00-17.00 Uhr
(sowie an Veranstaltungssonntagen)

Aktuelle Speisekarte des Cafés

 

Wohnen

© Linus Lintner Fotografie für RZB

 

Ein weiterer Baustein im StattHaus ist eine selbstverwaltete, ambulant betreute Wohn-Pflegegruppe, die in geteilter Verantwortung von Angehörigen, einem ambulanten Pflegedienst sowie dem Vermieter (Hans und Ilse Breuer-Stiftung) aufgebaut wurde und organisiert wird. Dazu stellt die Stiftung auf zwei Etagen Räumlichkeiten für neun Personen mit Demenz zur Verfügung. Die Mieter mit Demenz erhalten je nach Bedarf und Pflegestufe individuelle Versorgungs- und Pflegeleistungen von einem ambulanten Pflegedienstanbieter. Darüber hinaus können sich  Angehörige und freiwillige Helfer (sogenannte WG-Paten) in die Wohngemeinschaft einbringen und die Mieter in ihrem Alltag unterstützen und begleiten.

 

Die Hans und Ilse Breuer-Stiftung verschickt regelmäßig einen Newsletter zum StattHaus. Hier können Sie unseren kostenlosen StattHaus-Newsletter bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen rund um das Thema Betroffenenhilfe informieren.