„Musik schafft Freu(n)de“ – Demenzzentrum StattHaus Offenbach und die Musikschule Offenbach laden zu Konzerten ein

Spenden & Helfen

„Musik schafft Freu(n)de“ – Demenzzentrum StattHaus Offenbach und die Musikschule Offenbach laden zu Konzerten ein

Großzügige Spenden sorgen künftig für regelmäßige Klangerlebnisse
 

Offenbach, 29. Februar 2016 – Unter der Devise „Musik schafft Freu(n)de“ veranstaltet das StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung ab März 2016 verschiedene Musikprojekte. In Kooperation mit der Musikschule Offenbach wird am Samstag, den 5. März um 14.00 Uhr die Klavierklasse von Jens Barnieck zu Gast im StattHaus sein und ausgewählte Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart präsentieren. „Reich mir die Hand, mein Mozart“ – so das Motto des Konzerts – entführt die Besucher in die Welt des virtuosen Klangkünstlers.

Am Mittwoch, den 16. März ab 15:30 Uhr wird die Gitarrenklasse der renommierten Lehrerin Gvaneta Betaneli ein Konzert im StattHaus geben. Die preisgekrönte Gitarristin studierte am Staatlichen Konservatorium in Tiflis (Georgien) und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main. In Tiflis, Moskau, Wolgograd, Jerewan, Kiew, Berlin, Leipzig, Hamburg, Frankfurt, Fulda und Offenbach sind ihre Konzerte häufig zu hören.

Die beiden Konzertnachmittage sind mit finanzieller Unterstützung von Sponsoren ermöglicht worden. Des weiteren wurde ein neues Klavier dank einer privaten Spende zur Verfügung gestellt. Es wird einerseits im Café des StattHauses für Hintergrundmusik  während des Tagesbetriebs eingesetzt, aber künftig auch für Konzerte genutzt. Eine aufwändige Akustikmaßnahme im gesamten Haus konnte früher als erwartet dank der Spende von 8.000 Euro durch die Heinrich und Alma Schmidt-Stiftung realisiert werden.

„Musik ist bekanntermaßen eine sehr gute Möglichkeit, auch Menschen mit Demenz emotional zu erreichen und Anlässe für Begegnungen zu schaffen“ so Jutta Burgholte-Niemitz, Leiterin des Demenzzentrums StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung. „Es wäre natürlich schön, wenn wir unsere noch junge Kooperation mit der Offenbacher Musikschule und anderen Künstlern weiterführen und davon gegenseitig profitieren könnten. Unser Dank geht also insbesondere an die Spender des Klaviers und der Akustikmaßnahme, mit deren Hilfe wir einige Projekte schon in diesem Jahr umsetzen können.“     

Das Café im StattHaus mit Terrasse und Gartenzugang ist jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Von 12.00 bis 14.00 Uhr gibt es einen Mittagstisch sowie bis 17 Uhr hausgemachten Kuchen und Kaffee. Es bietet von Demenz betroffenen Menschen und deren Angehörigen die Möglichkeit, sich in offener, aber geschützter Atmosphäre aufzuhalten. Gäste von „außen“ können sich dem Thema Demenz auf niedrigschwellige Weise annähern, Beratungen anfragen und soziale Kontakte pflegen. Daher sind auch interessierte Bürger sowie Nachbarn aus dem Stadtteil herzlich eingeladen, das Café zu besuchen.
 

Ansprechpartner für weitere Informationen:
Jutta Burgholte-Niemitz, Leitung StattHaus Offenbach, Telefon: 069 / 2030 5546
E-Mail:  j.burgholte-niemitz@breuerstiftung.de

Tanja Dubas, Projektkoordination StattHaus Offenbach, Telefon: 069 / 2030 5546
E-Mail:  statthaus-of@breuerstiftung.de

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.