Nicht nur für Ältere: Engagementnetz „Aktiv im Alter“ lädt 2016 zu bunter Filmreihe ein

Spenden & Helfen

Nicht nur für Ältere: Engagementnetz „Aktiv im Alter“ lädt 2016 zu bunter Filmreihe ein

In Erinnerungen schwelgen und die gute alte Filmzeit wieder aufleben lassen, herzlich lachen oder auch über die eigenen geografischen Grenzen und damit über den Tellerrand schauen – dazu bietet das Offenbacher Engagementnetz „Aktiv im Alter“ in diesem Jahr ausreichend Gelegenheit. Das Netzwerk lädt an neun Terminen zu einem entspannten Filmnachmittag ein. Gezeigt werden die Filme an drei Standorten von den jeweiligen Mitgliedsorganisationen. Die Palette reicht von Klassikern aus den 1930er- bis 1950er Jahren und bekannten Komödien, über generationenübergreifende und moderne Filme bis hin zu künstlerisch anspruchsvollen Geheimtipps. Somit ist für jeden Geschmack und sogar jede Altersklasse etwas dabei. Der Filmeintritt ist frei.

Die Termine, Filme und Veranstaltungsorte im Überblick:

Datum Film Veranstaltungsort

18. April 2016           

15:00 Uhr

„Sein letztes Rennen“ (2013)
mit Didi Hallervorden, Regie: Kilian Riedhof
Seniorenhilfe, Foyer der Wohnanlage im Lämmerspieler Weg 43, 63075 Offenbach
19. Mai 2016        15:30 Uhr

50er-Jahre-Film: „Die Trapp-Familie“ (1956)
mit Ruth Leuwerik, Regie: Wolfgang Liebeneiner

Im Anschluss Grillen im Garten der Generationen
Caritas, Festsaal „St. Laurentius“ (3. Haus auf dem Gelände der Caritas), Schumannstr. 182, 63069 Offenbach (Endstation Buslinie 106)

16. Juni 2016      

16:00 Uhr

„Kirschblüten-Hanami“ (2008)
Regie: Doris Dörrie

Dazu Getränke, Popcorn und „Kino“-Eis

ASB Seniorentreff Nordend, Pirazzistraße 18, 63067 Offenbach am Main

14. Juli 2016        15:30 Uhr

Großeltern-Enkel-Film: „Pünktchen und Anton“ (1953) (Buch v. Erich Kästner), Regie: Thomas Engel

Im Anschluss Grillen und Toben im Garten der Generationen 

Caritas, Festsaal „St. Laurentius“ Schumannstr. 182, 63069 Offenbach

(Endstation Buslinie 106)

18. August 2016  

15:30 Uhr

„Arbeit macht das Leben süß – Faulheit stärkt die Glieder“ (2015)
Regie: Claudia Funk - Dokumentarfilm über das Älterwerden in einem Dorf in Siebenbürgen

Mit einer Einführung  der Rumänischen Gemeinde im Rhein-Main-Gebiet CROM e.V.

Im Anschluss Grillen im Garten der Generationen 

Caritas, Festsaal „St. Laurentius“ Schumannstr. 182, 63069 Offenbach

(Endstation Buslinie 106)

8. September 2016

16:00 Uhr

„Dreizehn Stühle“ (1938)
mit Heinz Rühmann und Hans Moser,

Regie: E.W. Emo

Dazu Getränke, Popcorn und „Kino“-Eis.
ASB Seniorentreff Nordend, Pirazzistraße 18, 63067 Offenbach

17. Oktober 2016

15:00 Uhr

HR-Film „In Offenbach unterwegs“ (2015)
aus der Reihe „Herrliches Hessen“

Seniorenhilfe, Foyer der Wohnanlage im Lämmerspieler Weg 43, 63075 Offenbach

10. November 2016

16:00 Uhr

„Ist das Leben nicht schön“ (1946)
mit James Steward und Donna Reed, Regie: Frank Capra

Dazu Getränke, Popcorn und „Kino“-Eis.

ASB Seniorentreff Nordend, Pirazzistraße 18, 63067 Offenbach

5. Dezember 2016

15:00 Uhr
„Bettis Bescherung“
weihnachtlicher Film vom hr
Seniorenhilfe, Foyer der Wohnanlage im Lämmerspieler Weg 43, 63075 Offenbach

Über das Engagementnetz „Aktiv im Alter“ Offenbach

Seit 2010 befasst sich das Engagementnetz „Aktiv im Alter“ mit der Situation und den Herausforderungen der älteren Generation(en) in Offenbach. Ziel des Netzwerks ist zum einen, bereits bestehende und aktuelle Aktivitäten der Mitgliedsorganisationen für ältere Menschen in der Stadt bekanntzumachen, zum anderen sollen gemeinsame Maßnahmen die Möglichkeit zur Begegnung und sozialen Integration bieten. Freiwilliges Engagement von und für Senioren zu schaffen und zu fördern bildet ebenfalls einen Schwerpunkt der Netzwerkarbeit.

Zu den Netzwerkpartnern gehören der Arbeiterwohlfahrt, der ASB Mittelhessen, der Ausländerbeirat, der Caritasverband, das Freiwilligenzentrum, Der Paritätische, das Diakoniezentrum, das Diakonische Werk, die Ev. Familien-Bildungsstätte, das Demenzzentrum StattHaus der Hans und Ilse Breuer-Stiftung, die Seniorenhilfe, die Jüdische Gemeinde, das Katholische Dekanat, die Kommunale Altenplanung, das Referat Ehrenamt, der Seniorenrat und die Volkshochschule.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Sigrid Jacob, Freiwilligenzentrum Offenbach, Telefon 069 - 82 36 70 39, E-Mail: info@fzof.de

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.