Wissensaustausch fördern

Spenden & Helfen

Wissensaustausch fördern

Ausgehend von der Teilnahme an einem Modellprojekt des Landes Hessen wird in der Stadt Neu-Isenburg langfristig ein Netzwerk Demenz, bzw. ein gerontopsychiatrisches Forum aufgebaut. Der Arbeitskreis "Vernetzung" fungiert dabei als Plattform für Austausch, Information und als Koordinierungsstelle zur Weiterentwicklung der Versorgung demenziell erkrankter Menschen in der Stadt Neu-Isenburg.

Der Arbeitskreis trifft sich zweimal im Jahr, um interdisziplinär und berufsgruppenspezifisch Fort- und Weiterbildungsseminare zu organisieren, aber auch um die Angebote im Hinblick auf die Versorgung Demenzkranker zu vernetzen.
 

An dem Arbeitskreis sind sowohl Haus- als auch Fachärzte, ambulante Dienste, Kirchengemeinden sowie Physio- und Psychotherapeuten u. Ä. beteiligt. Gemeinsam wollen sie die Rahmenbedingungen für Menschen mit Demenz in der ambulanten Versorgung verbessern.

Großes Ziel ist der Aufbau eines gerontopsychiatrischen Forums in der Stadt Neu-Isenburg, das als konstante Kooperationsplattform für alle Berufsgruppen dienen soll um so langfristig zu gewährleisten, dass alle bestehenden, oder zu planenden Angebote in der Stadt und der Region im Bereich der Demenzversorgung miteinander vernetzt werden, damit Betroffene und Angehörige schneller und zielgerichteter die für sie sinnvollste Versorgung erhalten können. Durch Informationsveranstaltungen und Presseberichte wird eine breite Öffentlichkeit auf das Thema Demenz aufmerksam gemacht und gleichzeitig auf die vielfältigen Möglichkeiten der Betreuung hingewiesen.
Die Breuer-Stiftung unterstützt dieses Projekt mit 3.980 Euro.

Weitere Informationen über die sozialen Einrichtungen der Stadt Neu-Isenburg finden Sie hier ...

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.