Entlastung für Angehörige

Spenden & Helfen

Entlastung für Angehörige

Bei der Betreuung und Pflege von Demenzkranken kommen die Erwartungen und Bedürfnisse der pflegenden Angehörigen fast immer zu kurz. Sie sind hohen seelischen und körperlichen Belastungen ausgesetzt, die nicht selten zu einer Überforderungssituation führen, die die Betroffenen kaum mehr allein bewältigen können. Untersuchungen haben ergeben, dass viele pflegende Angehörige von Alzheimer-Patienten unter Schlafstörungen, Nervosität und Erschöpfung leiden. Aber auch körperliche Symptome wie Herz- und Magenbeschwerden sowie Gliederschmerzen sind eine häufige Folge dieser belastenden Pflegesituation.

Das Gerontopsychiatrische Zentrum der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Herborn hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese pflegenden Angehörigen zu unterstützen, zu betreuen und im Hinblick auf die Demenzerkrankung zu schulen. Mit Blick auf die eigene körperliche und seelische Gesundheit soll in speziellen Schulungen Wissen über die Krankheit selbst und ihren Verlauf vermittelt werden. Die Teilnehmenden werden so in die Lage versetzt, den Umgang mit den Betroffenen je nach Erkrankungsstadium zu gestalten und ihre eigenen Grenzen rechtzeitig zu erkennen.

Da Angehörige oft Unterstützung brauchen, wenn die eigenen Eltern ihre gesundheitlichen oder finanziellen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können, besteht ein wichtiger Teil der Schulung in der Vermittlung von Kenntnissen über das Betreuungsrecht oder z.B. auch über die Bestimmungen des Pflegeversicherungsgesetzes.

Mit 14.720 Euro finanziert die Breuer-Stiftung diese dringend notwendigen Schulungen für Angehörige, um sie in ihrer schwierigen Aufgabe zu unterstützen und um die Öffentlichkeit auf das Thema der Pflege von Demenzkranken weiter aufmerksam zu machen.

Weitere Informationen über das Zentrum für soziale Psychatrie Rehbergpark finden Sie hier ...

 

Newsletter

Hier können Sie unseren kostenlosen Newsletter der Hans und Ilse Breuer-Stiftung bestellen und sich regelmäßig über die Entwicklungen sowie aktuelle Preisträger der Stiftung informieren.