TERMINE

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Veranstaltungen rund um das StattHaus in Offenbach.

 
1.8. bis 10.8.2018

Demenz mit Humor begegnen: Ausstellung von Peter Gaymann im Offenbacher Rathaus-Foyer

© Copyright: Peter Gaymann. Ab September 2018 ist der neue DEMENSCH-Postkarten-Kalender 2019 erhältlich. www.demensch.gaymann.de

 

"Net vergesse! Oder doch!?!" Unter diesem Motto laden das Engagementnetz "Aktiv im Alter" und das Demenznetzwerk Offenbach zu einer Ausstellung im Offenbacher Rathaus-Foyer ein. Vom 1. bis 10.8.2018 können Besucher des Rathauses Kalenderbilder des renommierten Cartoonisten Peter Gaymann begutachten und schmunzeln oder sogar herzlich lachen. Der bereits mehrfach aufgelegte Kalender "Demensch" zeigt auf humor- und dabei liebevolle Weise die witzigen Seiten der Vergesslichkeit und des Älterwerdens.

Um diese Aspekte verstärkt in die Mitte der Gesellschaft und in das alltägliche Miteinander zu bringen, werden die Bilder auch ins Zentrum der Stadt gestellt, wo sie für Aufmerksamkeit bei der Kundschaft des Rathauses sorgen.

Mit der hessenweiten Wanderausstellung möchte das Hessische Ministerium für Soziales und Integration die Auseinandersetzung mit Demenz fördern und das über den „Umweg“ des Humors. Situationskomik gepaart mit Scharfsinn tragen zur Entkrampfung bei. Initiiert wurde das Kalenderprojekt durch den Hochschulprofessor und Demenzexperten Thomas Klie. Die Ausstellung zeigt in Form von 12 Cartoons Situationen und Dialoge zwischen Menschen, die schon und solchen, die (noch) nicht an Demenz erkrankt sind. Und sie verdeutlicht die Mühe, die es kostet, sich in einem Leben mit Demenz erfolgreich zu behaupten, munter wie mitfühlend.

Die Eröffnung findet am Mittwoch, den 1.8.2018 um 16:30 Uhr im Foyer des Rathaues statt. Bürgermeister Peter Schneider wird das Grußwort sprechen, anschließend gibt es eine Einführung ins Thema. Im Laufe der Ausstellung werden verschiedene Organisationsvertreter zu noch zu bestimmenden Zeiten als Ansprechpartner für Fragen und Informationen vor Ort sein. Das Programm finden Sie demnächst auf dieser Website.   

 
11.9. bis 23.10.2018

"Mit Demenz leben" - 7-teiliges Seminar für Angehörige und Interessierte

Das Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung lädt erneut zu einem Seminar „Mit Demenz leben – mehr wissen, besser (be)handeln“ ein. Der siebenteilige Kurs startet am 11. September 2018 und findet an sieben Dienstagen jeweils von 17 bis 19 Uhr im StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94, statt.

Das Seminar richtet sich an Angehörige, ehrenamtlich Begleitende und Interessierte. Die Teilnehmer werden von verschiedenen Referenten über medizinische Grundlagen wie Symptome, Diagnostik und Therapieformen sowie über rechtliche Aspekte wie Betreuungs- und Vorsorgevollmachten aufgeklärt. Darüber hinaus lernen sie Verhaltensweisen von Betroffenen besser verstehen und welche Umgangs- und Kommunikationsformen im Alltag helfen, um mit der Situation besser zurechtzukommen. Ebenso werden örtliche Unterstützungsangebote sowie Möglichkeiten zur eigenen Stärkung, Stabilisierung und Entlastung vorgestellt.

Die Termine und Themen im Überblick:

Dienstag, 11.09.2018 (17-19 Uhr): Einführung, Kennenlernen, Erwartungen

Dienstag, 18.09.2018 (17-19 Uhr): Medizinische Grundlagen

Dienstag, 25.09.2018 (17-19 Uhr): Rechtliches zu Vorsorge- und Betreuungsvollmachten

Dienstag, 02.10.2018 (17-19 Uhr): Anregungen für eine gelingende Alltagsgestaltung

Dienstag, 09.10.2018 (17-19 Uhr): Perspektivenwechsel und Kommunikation

Dienstag, 16.10.2018 (17-19 Uhr): Als Angehöriger für sich selbst sorgen

Dienstag, 23.10.2018 (17-19 Uhr): Abschied, Trauer, Unterstützungsangebote

Die Teilnahmegebühr für das Seminar beträgt 15,00 Euro.

Anmeldung und Ansprechpartnerin für Informationen: Tanja Dubas, Telefon: 069 / 2030 5546, E-Mail: t.dubas@breuerstiftung.de 

 
Jeden Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ab 10.00 Uhr

Betreuungs- und Begleitangebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen

Jeden Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag finden in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr im StattHaus Betreuungsangebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen statt. Die Betreuungsleistungen können nach Antragstellung bei den jeweiligen Krankenkassen und als niedrigschwellige Betreuungsleistungen nach §45a SGB XI finanziert bzw. gefördert werden. Bei Interesse und Fragen setzen Sie sich bitte mit uns unter der Telefonnummer 069/2030 5546 oder per Mail an t.dubas@breuerstiftung.de in Verbindung.

Wer Interesse an einer regelmäßigen Angehörigen-Gesprächsgruppe hat, meldet sich bitte ebenfalls unter der Telefonnummer 069/2030 5546 oder unter t.dubas@breuerstiftung.de.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.