Aktuelle Projekte

Aktuelle Projekte

Hessische Fachstelle für ambulante Demenz-WGs

Was tun mit betroffenen Angehörigen, wenn es zuhause nicht mehr geht? Diese Frage stellt sich irgendwann nahezu Jeder, der in seiner Familie mit der zunehmenden Belastung kämpft. Wir als Stiftung machen uns für kleinräumige und überschaubare Versorgungslösungen stark. Im StattHaus lebt deshalb eine neunköpfige Demenz-WG. Zudem sind wir seit fast zwei Jahren Sitz und Träger der Hessischen Fachstelle für selbstverwaltete ambulant betreute Demenz-Wohngemeinschaften. Der Aufbau dieser landesweiten Beratungsinstitution soll sowohl Angehörigen, die einen Platz in einer Demenz-WG suchen, als auch Initiatoren, die eine eigene Demenz-WG gründen wollen, unterstützend zur Seite stehen. Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie von den Pflegekassen gefördert.

Weitere Informationen und eine Übersicht über bestehende Demenz-WGs in Hessen finden Sie auf der Website www.demenz-wg-hessen.de

 

Smart INFODOQ: Organisation und Betreuungsdokumentation in ambulanten Demenz-WGs optimieren

Mit der Idee einer Informations-, Abstimmungs- und Kommunikationsplattform für den Einsatz in ambulant betreuten Wohn-Pflegegruppen wollte die Hans und Ilse Breuer-Stiftung dazu beitragen, die Begleitung von WG-BewohnerInnen zu verbessern. Hierfür wurde zwischen 2015 und 2017 eine erste webbasierte Plattform für den Einsatz in ambulant betreuten Wohn-Pflegegruppen entwickelt. DOSIS fand in der StattHaus-WG bereits in der Pilotphase rege Anwendung. Besonders die Kalenderfunktion mit Terminbekanntgabe und -absprache wurden häufig genutzt. Mit der Zeit wurde immer deutlicher, dass einige Kommunikationstools weiter ausgebaut werden sollten. Zudem fiel auf, dass die Angehörigen großes Interesse daran hatten, mehr Informationen über das alltägliche Geschehen in der WG zu erhalten. Diese und weitere Aspekte ergab auch die Analyse des wissenschaftlichen Begleiters (Frankfurt University of Applied Sciences).

INFODOQ soll als praxis- und markttaugliche Online-Applikation den neuen Anforderungen einer entbürokratisierten Betreuungsdokumentation Rechnung tragen und gleichzeitig als effektives und nutzerfreundliches Informations- und Kommunikationsinstrument die Verantwortungsteilung zwischen Angehörigen/rechtlichen Betreuern, Vermietern, Pflege- und Betreuungsdienst sowie weiteren Beteiligten erleichtern. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen mit DOSIS und der Weiterentwicklungswünsche stehen bei INFODOQ nun die barrierefreie Interaktion zwischen Angehörigen und Pflegepersonal im Vordergrund. Auch die Selbstverwaltung der Mieter und deren Angehörigen mit ihren Bedürfnissen an Information und Ablaufplanungen soll über das System weiter ausgebaut werden.

Beteiligt sind am Projekt Maren Ewald von der Hans und Ilse Breuer-Stiftung als Projektleitung, Prof. Ludger Martin und Sergio Staab von der Hochschule Rhein Main sowie Angehörigenvertreter und Mitarbeiter der Pflegedienste in den ambulanten Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz in Offenbach und Marburg. Die gesamte Projektlaufzeit erstreckt sich von 01.12.2017 bis 30.11.2020.

Ziele der gesamten Projektlaufzeit

  • Verknüpfung der regelmäßigen Betreuungsdokumentation seitens der Dienstleister mit einem von Angehörigen und anderen WG-Beteiligten genutzten Informations- und Kommunikationsinstrument 
  • Entwicklung eines barrierefreien, verständlichen Zugangs für Angehörige zu Betreuungsinformationen des/der Dienstleister/s mit mehr Transparenz und Kostenkontrolle seitens der Angehörigen
  • Bessere Interaktion aller Beteiligter (optimierte Handlungsplanung)
  • Effektivere und effizientere Organisation von Abläufen im Sinne eines "One-Step-Care"-Prinzips (erhöhte Versorgungsqualität)
  • BewohnerInnen und deren Angehörige stehen mit ihren Bedarfen an Information und Ablaufplanung im Mittelpunkt (Stärkung der Selbstverwaltung)
  • Dynamisierung der Online-Applikation, um zu einem späteren Zeitpunkt möglichst vielen Wohn-Pflegegemeinschaften zur Verfügung zu stehen
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.